SOLARFARBEN sparen auf Fassaden thermoisolierend und solar Heizkosten

SOLARFARBEN sparen auf ungedämmten und gedämmten Fassaden bis zu ~25 % Heizkosten ein. Die Einsparung variiert je nach Klima, Objektlage und Bausubstanz. Im Winter spart die Beschichtung auf besonnten Fassaden zusätzlich auch solar Heizkosten. Im Sommer halten Solaranstriche hingegen Gebäude durch Solarstrahlungsreflektion kühl oder entlasten die Klimaanlage.

SOLARFARBE-SH dient als Fassadenanstrich für normale Wetterbedingungen.
SOLARFARBE-RA findet auf hoch wetterbelasteten Fassaden, auf Holzfassaden, auf Fassadensockeln und in Treppenhäusern Anwendung.

Detailvergrößerung: Frontetikett SOLARFARBE SH

Detailvergrößerung: Rücketikett SOLARFARBE SH

Detailvergrößerung: Frontetikett SOLARFARBE RA

Detailvergrößerung: Rücketikett SOLARFARBE RA


Mach dich schlau!
Klick auf Pos. 1 – 7 und erfahre mehr über SOLARANSTRICHE:

Mikrofeine Hohlglasfüllstoffe machen die Fassadenbeschichtung extrem diffusionsoffen, wetterbeständig und sehr leicht. Die Anstrichflächen wirken auf Wänden temperatur- und feuchteausgleichend. Gegenüber herkömmlichen Beschichtungen verringern SOLARFARBEN die Wärmeverluste auf Fassaden durch geringe Wärmeabstrahlung, geringe Verdunstungswärmeverluste und reduzierte konvektive Wärmeverluste durch Windabtrag. Im Winter sparen SOLARANSTRICHE bei flacher Sonneneinstrahlung zusätzlich auch solarthermisch Heizkosten. Im Sommer reflektiert der durch o.g. Füllstoff verglaste Anstrichfilm steil auftreffende Sonneinstrahlung bis zu 80 % und hält dadurch Gebäude kühl bzw. entlastet dadurch die Klimaanlage.

SOLARFARBE macht besonnte Fassaden im Winter zum Solarwärmekollektor der auch solar Heizkosten spart. Die Beschichtung wärmt sich bei Sonnenschein solar höher auf als herkömmliche Anstriche. Neben der thermisch „wärmeisolierenden“ Anstrichwirkung (siehe Pos. 1) spart die Beschichtung auf ungedämmten Altbauten- und Denkmalschutzfassaden oder auf wärmegedämmten Fassaden (WDVS) zusätzlich auch mit kostenloser Solarenergie Heizkosten.

solarwaerme-winter
SOLARFARBE Winterfunktion:
Bei “horizontaler“ Sonnenstrahlung entlastet die hohe Strahlungsabsorption des Anstrichs die Heizungsanlagen von ungedämmten und gedämmten Gebäuden zusätzlich auch solar.

SOLARFARBE Sommerfunktion:

Bei “steiler“ Sonnenzustrahlung hält die bis zu ~80 % hohe Strahlungsreflektion der Fassa-denbeschichtung Innenräume kühl und entlastet Klimaanlagen.

Zwei gleich große unterschiedlich beschichtete Fassadenfelder zeigen, dass sich die solarthermisch beschichtete Testfläche (links) höher erwärmt als das gewöhnlich beschichtete Testfeld. (rechts).

thermographischer_vergleichstest
Bildquelle: EnergieAgentur.NRW

Fazit: Bei Kälte verringern SOLARFARBEN auf Fassaden die Heizkosten auch mit Sonnenenergie. Der Wärmebildvergleich erklärt die kostenlose Solarenergienutzung auf Fassaden. Im Test erhöht der SOLARANSTRICH die Temperatur der linken Fassadenfläche gegenüber dem gewöhnlich beschichteten Testfeld um ca. 5 Grad Celsius. Die solar um 5 °C verringerte Temperaturdifferenz zwischen dem Innenraum und der Fassade spart zusätzlich Heizkosten. Für außen gedämmte Hausfassaden (WDVS) und ungedämmte Altbau- und Denkmalschutzfassaden sind SOLARFARBEN ein sinnvolles MUSS! Sie sparen ohne Mehrkosten Heizenergie und halten bei Sommerhitze die Gebäude innen kühl.

Im Sommer halten SOLARANSTRICHE die Gebäude durch Strahlungsreflektion oder Feuchteverdunstungen kühl und entlasten Klimaanlagen. Gegenüber herkömmlichen Beschichtungen reflektieren SOLARFARBEN die “steile“ sommerliche Sonnenstrahlung deutlich besser als gewöhnliche Anstriche. Ihre besondere Flächenwirkung“ (siehe Pos.1) saugt Feuchte aus Wänden ab und kühlt die Fassade zusätzlich mit Verdunstungskälte.
SOLARANSTRICHE sind rezepturbedingt überaus diffusionsoffen, halten aber Schnee- und Regenässe außen vor. Ihre Flächenwirkung (siehe Pos.1) bremst auch bei anhaltender Nässe die Algen- und Moosbildung. Auf biozide gesundheitsschädliche Anstrichadditive kann i.d.R. verzichtet werden. Die stete Fassadenwandentfeuchtung, außen durch SOLARFARBE im Winter und innen durch KLIMAFARBE im Sommer, verbessern ganzjährig den Eigendämmwert der Außenwände.
SOLARFARBEN liegen im Preisniveau qualitätsvoller Fassadenbeschich-tungen und ihr „Isoliereffekt“ senkt die Heizkosten bis zu ~25 % ab. Solaranstriche machen besonnte Fassaden im Winter zum Solarwärme-kollektor und sparen zusätzlich auch solar Heizkosten. Die während der Heizperiode besonnten Fassadenflächenpotenziale sind riesig. Bei her-kömmlich beschichteten Fassaden geht dem Klimaschutz die durch SOLARFARBEN mögliche bauenergetische Direktnutzung von kostenloser Solarenergie verloren. Das gilt besonders für die Solarwärme, die im Win-ter von Solaranstrichen auf ungedämmten Altbaufassaden und auch auf gedämmten WDVS-Fassaden kostenlos solarthermisch generiert wird.
siehe rechts Anstrich-Zusatznutzenmehr siehe rechts

SOLARFARBE amortisiert sich gegenüber anderen Markenfarben durch gesparte Energiekosten und ihren gesundheitlichen Mehrwert.